Dienstag, 25. Februar 2014

Virtuelle Roboter programmieren

Robot Karol ist eine Programmierumgebung mit einer Programmiersprache, die für Schülerinnen und Schüler zum Erlernen des Programmierens und zur Einführung in die Algorithmik gedacht ist.
Robot Karol folgt der Tradition der "Mini-Languages". Dies sind Programmiersprachen, die bewusst über einen kleinen, übersichtlichen Sprachumfang verfügen um den Einstieg in die Algorithmik zu erleichtern. Dem Programm Robot Karol liegt die Idee von "Karel, the Robot" zugrunde, wie sie zum ersten Mal von Richard E. Pattis in "Karel the Robot: A Gentle Introduction to the Art of Programming" veröffentlicht wurde. Die Idee ist, einen Roboter zu programmieren, der in einer "Bildschirmwelt" lebt. Wenn Karol-Programme ablaufen, sehen die Schülerinnen und Schüler an der Reaktion des Roboters sofort, was sie programmiert haben und ob ihr Programm die Aufgabenstellung erfüllt.

Programmquelle (deutsch): http://www.schule.bayern.de/karol/download.htm

Einsatz im Programmierwettbewerb! Sehr empfehlenswert.

Offline-Kopie einer Website erstellen mit GetLeft

Getleft

Das Open-Source-Tool Getleft speichert Internetseiten, damit diese auch im Offline-Modus angesehen werden können.
weiter … (der Tipp stammt vom Informatikserver Graz)

Einsetzbar in allen Jahrgängen der HAK und vor allem auch in allen Klassen der HAS

Nicht vergessen: die Verwendung des Proxy-Servers muss gegebenenfalls konfiguriert werden.


WINHTTRACK ist ein ähnliches Tool. http://www.httrack.com

PDF Split and Merge

So können Sie mehrere PDF-Dateien zu einer einzigen PDF-Datei zusammenfügen

Das PDF-Format ist bereits seit mehreren Jahren Standard im Internet und wird beispielsweise auch bei Online-Bewerbungen gern gesehen. Soweit eigentlich kein Problem, denn im PDF-Format abspeichern können inzwischen die meisten Anwendungen. Doch was ist,wenn das Deckblatt für die Bewerbung aufwendig in Photoshop gestaltet wurde, der Rest der Bewerbung aber in Word geschrieben wurde? In diesem Fall liegen zwei PDF-Dateien vor, die sich mit Windows-Bordmitteln nicht zu einer einzelnen Datei verschmelzen lassen. Deckblatt und Bewerbung separat verschicken geht ebenfalls nicht, denn dadurch würde ein sehr unprofessioneller Eindruck erweckt werden. Doch mit dem kostenlosen „PDF Split and Merge“ können Sie beliebig viele PDF-Dokumente zu einem einzigen PDF zusammenfassen.
weiter …

Quelle: Informatikserver Graz

Anmerkung: es gibt viele nützliche PDF-Utilities

FTP Client

Der praktischste FTP-Client ist online: http://www2ftp.de/

Web Meeting

http://www.twiddla.com

gefunden auf http://www.unterrichtsmedien.ch

Funktioniert problemlos! (In Tamsweg erstmals getestet am: 7.4.2008)

Mein Kommentar: nicht wichtig, aber nützlich!



Diagramme erstellen

Diagramme erstellen ist ein stark vernachlässigtes Thema im Informatikunterricht. Dabei gibt es ein kostenloses Programm mit vielen Möglichkeiten: DIA von http://live.gnome.org/Dia/Download

Inzwischen gibt es auch etwas online: http://www.gliffy.com

Mein Kommentar: SEHR EMPFEHLENSWERT!

Gruppenarbeit zum Thema E-Mail

Diese Gruppenarbeit muss aktualisiert werden!

Es werden Gruppen von je 3 Schüler/innen gebildet:

  • ein E-Mail-Provider
  • zwei Kunden

Als Server kann man Mercury verwenden: http://www.pmail.com/overviews/ovw_mercury.htm (TIPP: ist auch im akutellen XAMPP-Paket von http://www.apachefriends.org/ enthalten!)

Die Kunden verwenden einen geeigneten Client (am besten mit Pegasus von http://www.pmail.com/ oder Outlook Express - mit Outlook 2007 hat es noch nicht funktioniert)

Die Aufgabe ist erfüllt, wenn

  • Kunde 1 an Kunden 2 eine E-Mail senden kann
  • Kunde 2 diese E-Mail beantworten kann.

Fallbeispiel Programmwartung

Installiere folgende Programme:

Suche und starte das Programm hanoi.py (Türme von Hanoi)

Ändere dieses Programm:

  • Vermehrung der Ringe um 1
  • Vermehrung der Türme um 1

und sende das geänderte Programm per E-Mail an den/die Auftraggeber/in

Mein Kommentar: eine spannende und nicht schwierige Aufgabe!

Erstaunliche Personensuchmaschine http://123people.com

Neue Metasuchmaschine findet Personen
Ab dem heutigen Freitag ist eine neue Metasuchmaschine online (allerdings mit ein paar Anlaufschwierigkeiten auf der noch als Beta deklarierten Website): 123people.com tritt an, um Informationen über Personen zu finden und strukturiert anzuzeigen. Das österreichische Projekt zielt zu Beginn auf Deutschland, Österreich, die Schweiz und Großbritannien. Für Suchanfragen zu diesen Ländern werden speziell lokale Datenquellen einbezogen, die das Ranking der Ergebnisse beeinflussen. Angezeigt werden Bilder, Videos, E-Mail-Adressen, Telefonnummern und Weblinks, die zu dem jeweils gesuchten Namen passen. Außerdem wird versucht, mit einer "Tagcloud" Attribute und Eigenschaften der gesuchten Person darzustellen.

http://www.123people.com


Als ich diesen interessanten Tipp vom Informatikserver Graz mit mir selbst getestet habe, ist es zu erstaunlichen Resultaten gekommen

:-)

Buchtipp: Informatikdidaktik

Informatik-Didaktik-Buch: Informatikunterricht planen und durchführen
Was soll unterrichtet werden und wie soll unterrichtet werden? Diese Fragen stellen sich bei der Planung und Durchführung des Unterrichts in Informatik sowohl in der schulischen wie auch in der betrieblichen Ausbildung. Zur Legitimation und zu den Inhalten eines Schulfaches Informatik gibt es viele Publikationen. Nur wenige Handreichungen gibt es zur Methodik des Informatikunterrichts.
weiter …

(Tipp vom Grazer Informatikserver)

Umfangreiches Praktikum "Webpublishing"

SERVERSEITE

1.) Einen Computer mit Knoppix 7.2 Festplatteninstallation aufsetzen (es ist fast nichts zu tun, Anweisung "0wn", es dauert aber mehrere Stunden) oder noch besser, einen Knoppixstick verwenden.
2.) Die Linuxversion von XAMPP installieren ( http://www.apachefriends.org/ )
3.) Den XAMPP-Server starten
4.) Die IP-Adresse notieren (ifconfig)

CLIENTSEITE

5.) Filezilla Portable verwenden
6.) Firefox (eventuell auch Portable) verwenden, damit der Proxy-Server umgangen werden kann
7.) Publikationsübungen mit selbst erstellten Webseiten
8.) Webapplikationen installieren

Ein einfaches Contentmanagementsystem

CMSimple - kostenloses Content-Management-System
CMSimple ist ein sehr einfaches, aber leistungsfähiges Content-Management-System (C.M.S) aus Dänemark für die Erstellung und Wartung von Homepages. Es eignet sich ideal für mittelständige Unternehmen, Vereine und Private Homepages. Probieren Sie es!
weiter …

Projektmanagement, schülergerecht?

Promana
Die erfundene Geschichte des Herrn Felix bildet den roten Faden dieser etwas anderen „Einführung in das Projektmanagement“. Den UserInnen werden auf verständliche und unterhaltsame Weise die wichtigsten Projektmanagement Begriffe und Zusammenhänge erläutert sowie ein Leitfaden zur Durchführung von Projekten geboten.
weiter …

Einen Versuch ist es durchaus wert!

Sehr gutes Fragebogenprogramm

Fragebogenprogramm GrafStat
Das als Freeware angebotene Fragebogenprogramm GrafStat unterstützt alle Schritte für die Arbeit an Befragungsaktionen - vom Aufbau des Fragebogens bis hin zu vielfältigen Auswertungsvarianten einschließlich Druck, Grafikexport und HTML-Dokumentation.
weiter … (am Informatikserver Graz)

Ich habe dieses Programm schon öfter zu meiner vollen Zufriedenheit verwendet!

Sehr empfehlenswert, wenn es das noch gibt!

Visual-BASIC-Buch

Kostenloses Visual-Basic-Buch bei MSDN
Microsoft Press hat das Buch "Microsoft Visual Basic 2005 - Das Entwicklerbuch" von Klaus Löffelmann als kostenlosen Download bereitgestellt. In dem Buch soll nicht nur in die objektorientierte Programmierung mit Visual Basic eingeführt werden, sondern es soll auch ein grundlegendes Verständnis für den Code vermitteln.
weiter …

Unterrichtsmaterial

MIT bietet OpenCourseWare nun auch für Schüler
Schon seit mehreren Jahren stellt das Massachusetts Institute of Technology (MIT) seine Lehrmaterialien im Rahmen des Projekts "OpenCourseWare" im Internet kostenlos zur Verfügung. Jetzt hat das MIT eine Website aufgesetzt, auf der Aufgaben und Vorlesungsunterlagen für Schüler aufbereitet sind.
weiter …

MYSQL-Praktikum

Man muss diese wichtige Übung, die neun Jahre alt ist, auf den neuesten Stand bringen.

Der Knoppixserver hat die IP 10.1.50.211
Die Schüler/innen müssen mit Mozilla Firefox arbeiten, damit sie diese Adresse vom Proxy-Server ausnehmen können.

Der MySQL-Server wird am besten mit
http://10.1.50.211/phpmyadmin gestartet.
Aufgaben:
· Eine neue Datenbank anlegen unter der Bezeichnung „zuname_vorname“
· Eine Tabelle in dieser Datenbank anlegen, 6 Felder
· Felder definieren (Datentyp unverändert lassen)
o Zuname, 30
o Vorname, 30
o Strasse, 30
o Hausnummer, 10
o PLZ, 4
o Ort, 30
· 10 Adressen erfassen
· Die Adressen anzeigen (dazu gibt es ein Symbol)
· Die Adressen als PDF drucken
· Die Adressen im Format EXCEL 2000 exportieren
· Den EXCEL-Export als E-Mail an johnny.weilharter@sbg.at schicken

Digitale Schaltungen

Digitale Schaltungen zu simulieren ist in den Fächern Informatik, Mathematik und Physik interessant.

Walter Gussmann hat auf der Informatikliste von http://www.zum.de/ folgenden guten Tipp verschickt:

"Ich habe gute Erfahrungen im Unterricht mit http://www.tetzl.de/java_logic_simulator_de.html
gemacht. Ist auch als Applet erhältlich."

Ich habe es ausprobiert. Funktioniert gut!

Betriebssystem, online

Ein toller Tipp vom Informatikserver

Mit dem quelloffenen eyeOS lassen Sie ein komplettes Betriebssystem in Ihrem Browser laufen.
Die Desktop-Alternative eyeOS für Ihren Web-Browser ist mit allen nötigen Programmen ausgestattet: Textverarbeitung, Datei-Explorer, Kalender und sogar ein Schachspiel werden mitgeliefert.Die Oberfläche von eyeOS lässt sich wie eine normale Desktop-Umgebung bedienen und somit bleiben kaum Wünsche offen.
weiter …

Ich habe das getestet auf: http://www.lungau-academy.at/betriebssystem

Ergebnis: an den Einstellungen des Internetexplorers muss man wahrscheinlich einige Änderungen machen. Mit Firefox läuft das System nahezu problemlos.

IT-Handbuch (ein Tipp vom Informatikserver)

IT-Handbuch für Fachinformatiker zum Download

Vielleicht gibt es das noch: "IT-Handbuch für Fachinformatiker" von Sascha Kersken als HTML-Version zur Online-Lektüre und zum Download auf der Website von "Galileo Computing" Das IT-Handbuch ist ein praxisorientiertes Lehr- und Nachschlagewerk für Auszubildende und Dozenten der Fachinformatik in den Bereichen Anwendungsentwicklung und Systemintegration.

weiter …

Link zum Galileo-Verlag

Anmerkung: so etwas schadet nicht!

Chatten in einer Vertretungsstunde

Vertretungsstunden brauchen auch in Informatik interessante Themen, z.B. Chatten!
Auftrag: 3-er Gruppen bilden, ein Gruppenmitglied betreibt einen Chatserver, die zwei anderen chatten mit einem geeigneten Client Programm. Am besten die Rollen auch durchwechseln lassen.

Notwendig ist die Kenntnis der eigenen IP-Adresse und das folgende Windows-Programmpaket (Freeware, eine Quelle einfach suchen) : HyperChat Suite

Als Resultat wird eine Präsentation über die Funktionen der Software erwartet.

 

Anmerkung: leicht und lehrreich

Appsgeyser

FREE APP CREATOR

CREATE APPS FOR ANDROID. NO CODING REQUIRED.APPSGEYSER.COMCONVERT ANY WEB CONTENT INTO AN ANDROID APP USING APPSGEYSER - THE FREE ANDROID APP MAKER. BUILD YOUR OWN APP FOR FREE AND MAKE MONEY.

WEITERLESEN

Mein Kommentar: Ich verwende das schon längere Zeit. SUPER. Das Thema hat wegen der großen Verbreitung von Android große Aktualität. Sehr einfach!

Contentmanagementsystem Drupal

Hans Hebenstreit, HAK Zell, hat mich auf das CMS Drupal aufmerksam gemacht. Ich habe es auf http://www.lungau-academy.at aufgesetzt. Das ging erstaunlich problemlos.

Um zu wissen, wie es weitergeht, hoffte ich auf das Buch:

Drupal-Buch kostenlos zum Download
Addison-Wesley stellt das Buch "Drupal" von Hagen Graf zum gleichnamigen freien Content-Management-System (CMS) kostenlos zum Download bereit. Drupal erfreut sich einer steigenden Popularität und kommt auf manch kommerzieller Website zum Einsatz.
weiter …

Programm von:
Website http://www.drupal.org

Anmerkung: das ist auch heute noch ein lohnendes Thema, ist aber nicht für Anfänger.